NEWS | EVENTS

Logi-MAT 2020: Abgesagt

10. bis 12. März 2020 in Stuttgart, Eingangshalle Ost, Stand ES16

Logi-MAT 2020 – Update: Abgesagt

Donnerstag,

05. März 2020

Basierend auf einem Plattformkonzept für mobile Roboter stellen ROPOD und LS1 Robotics das klassische Designkonzept für gängige mobile Logistikroboter und auch das derzeitige Preisgefüge auf den Kopf.

 

Den Kern dieses Plattformkonzepts bildet eine neue, kompakte, modulare, leicht konfigurierbare Antriebseinheit, das sogenannte PowerWheel 150. Diese besteht aus zwei differentiell angetriebenen, getriebelosen Nabenmotoren. Sie verfügt über eine Traglast von 150 kg, ein Antriebsmoment von 4 Nm, eine Maximalgeschwindigkeit von 20 km/h.

UPDATE: Die LogiMAT – 18. Internationale Fachmesse für Intralogistik-Lösungen und Prozessmanagement wurde aufgrund einer behördlichen Anordnung wegen des neuartigen Coronavirus abgesagt.

https://www.logimat-messe.de/de/locomotec-gmbh-ropod

Läufer testen ROBLIN

Montag,

11. November 2019

Die erste Testphase ist nun abgeschlossen. Vielen lieben Dank nochmal an alle, die sich für uns Zeit genommen haben und teilweise weite Wege zu uns zurückgelegt haben. Diese bisher stattgefundenen Testläufe in Augsburg, Landsberg, München, Nürnberg, Sankt Augustin und Berlin haben für uns sehr wertvolle Einsichten gebracht. Einen Teil davon können wir schnell (innerhalb einiger Monate) umsetzen, ein anderer Teil wird etwas länger dauern.

Locomotec @ Fast Track

Montag,

21. Oktober 2019

Das Förderprogramm FASTTRACK wurde von den Unternehmen Hirschvogel, Hoerbiger und Max Aicher gestartet, um industrielle B2B Hightech Start-ups, wie die Locomotec GmbH, zu fördern.

 

Neben Locomotec bewarben sich über 80 weitere Unternehmensgründer für den zweiten FASTTRACK Batch. 

Am Pitch Day stellten 20 von ihnen ihre Projekte dem Forum, bestehend aus den Mitarbeitern und Fachleuten der drei Gründer, vor. Dr. Erwin Prassler erläuterte dem Forum seine Innovation, ein automatisch geführtes Fahrzeug, bestehend aus einer kompakten Antriebseinheit, die auf einem differenziert angetriebenen Doppelrad aufgebaut ist. Mit seiner Idee konnte Prassler die Jury überzeugen und sich für den nächsten Schritt qualifizieren. 

 

Nach mehrmonatiger Zusammenarbeit der Start-ups mit den Programmgründern werden die Ergebnisse der Pilot-Projekte am 21. Mai 2019,  dem sogenannten Demo Day,  präsentiert. Danach erfolgt ein Austausch zwischen den Partnern und den Start-ups über das weitere Vorgehen wie gemeinsame Produktentwicklungen oder Kapitalinvestitionen.  

 

 

https://www.fasttrack.team/2019/07/18/demo-day-batch-2-beyond-expectations/

 

https://www.fasttrack.team

Persönlicher Lauftrainer 4.0 für herausragende Produktinnovation platziert 

Samstag,

07.Juli 2014

Persönlicher Lauftrainer 4.0 wird für herausragende Produktinnovation platziert!

Im Rahmen der Service Robotics Preisverleihung auf der AUTOMATICA 2014 hat das Augsburger Unternehmen runfun GmbH es mit seinem persönlichen Lauftrainer RUFUS auf das Siegertreppchen geschafft. Am 04.06.2014 wurden die Gewinner des ESA BIC START-UP Awards – einer Auszeichnung für bahnbrechende Produktinnovationen in der Servicerobotik – gekürt . Runfun konnte sich über den dritten Platz freuen. Dieser erste, internationale Wettbewerb im Bereich Servicerobotik wurde vom Anwendungszentrum GmbH Oberpfaffenhofen für herausragende Produktneuheiten verliehen.


Mit dem Outdoor Trainingsgerät RUFUS möchte die runfun GmbH es jedermann, zu jeder Zeit und an jedem Ort ermöglichen, persönliches Lauftraining wahrzunehmen. Im Fokus steht dabei zielorientiertes Training, das nachhaltig die Gesundheit fördert und Verletzungen vorbeugt. Der persönliche Lauftrainer RUFUS unterstützt nicht nur fortgeschrittene Läufer bei dem Erreichen ihrer Ziele, sondern kann auch als (Wieder-)Einstiegshilfe dienen. Insbesondere im Rehabilitationsbereich kann RUFUS Menschen helfen, Hemmschwellen zu überwinden. Gerade älteren Personen fällt es schwer, alleine längere Entfernungen auf sich zu nehmen, aus Angst sie könnten sich übernehmen oder die Orientierung verlieren. Im Bezug darauf arbeitet runfun bereits daran, den Lauftrainer mit einem GPS System auszustatten und selbstständig navigieren zu lassen.


RUFUS ist ein elektrisch angetriebenes Fahrzeug, das autonom vor dem Läufer herfährt und diesem die optimale Laufgeschwindigkeit direkt vorgibt. Der Laufcoach misst die Herzfrequenz des Läufers und fährt in solch einer Geschwindigkeit vor dem Athleten her, dass dieser in einem gesunden Herzfrequenzbereich bleibt. Dadurch wird Überanstrengung vermieden und zielorientiertes, effektives Training unterstützt. RUFUS kann sowohl manuell als auch über Trainingsprogramme gesteuert werden. Die Geschwindigkeit wird entweder über den Puls oder über eigens für den jeweiligen Sportler zugeschnittene Trainingsprogramme gesteuert. Diese Programme werden von Physiotherapeuten und Sportmedizinern vorgegeben und werden über ein Portal auf den Steuerungsrechner des Lauftrainers heruntergeladen, wie eine App.

Der Personal Coach RUFUS wird entwickelt, um einer wachsenden Läufergemeinschaft individuelles Training unabhängig von Zeit und Ort zu ermöglichen. Das persönliche Training beugt Verletzungsgefahr vor und hilft, Trainingserfolge zu verwirklichen.

Umfirmung Locomotec 

Mittwoch,

14. August 2013

Wir freuen uns bekannt geben zu dürfen, dass die Locomotec ab sofort eine GmbH ist.

Locomotec stellt RUFUS am Augsburger Firmenlauf vor

Dienstag,

04. Juni 2013

Am Augsburger Firmenlauf konnten neugierige Interessenten erste Lauferfahrungen mit RUFUS, dem personal running coach, machen.

Am 14.05.2013 hat der Augsburger Firmenlauf mehrere tausend Läufer und Interessenten auf das Augsburger Messegelände gelockt. Die Locomotec hatte vor Ort einen Infostand und einen Prototypen des personal running coaches RUFUS. Neugierige Passanten konnten am Stand an einer Umfrage zum Design und der Funktionalität des Lauftrainers teilnehmen und erste Lauferfahrungen mit dem RUFUS Prototypen machen. Das Ergebnis: Jede Menge Spaß!

youBot Store in neuem Glanz

Mittwoch,

15. Mai 2013

Der Forschungsroboter KUKA youBot kann bald auf der neuen youBot Store Webseite bewundert werden.

Ab dem 15.07.13 kann sich der KUKA youBot in ganz neuem Glanz zeigen. Wir haben den youBot Store einem Facelift unterzogen und freuen uns nun ankündigen zu können, dass es in Kürze soweit ist: Der neue youBot Store geht online! Wir freuen uns auf eure zahlreichen Besuche!

Kooperation mit Sporthochschule Köln besiegelt

Dienstag,

18. Dezember 2012 

Die Geschäftsführung der Locomotec unterzeichnet Kooperationsvertrag mit Sporthochschule Köln.

Geschäftsführung der Locomotec unterzeichnet Kooperationsvertrag mit Sporthochschule Köln. Die Sporthochschule wird die Produktentwicklung des Lauftrainers RUFUS aus sportmedizinischer Sicht beratend begleiten und wird in Zusammenarbeit mit Locomotec Konzepte für Leistungsdiagnostik mit RUFUS entwickeln.

Große Roll-Out Party für den KUKA youBot

Sonntag,

09. September 2012

Robotic Pioniere aufgepasst: Es ist nun Zeit zu feiern.

 

KUKA Laboratories und youBot Store organisieren gemeinsam während IROS 2012 in Vilamoura eine große Roll-out Party für youBot Kunden und Interessierte. Die Party findet am 09.10.2012 um 19:30 Uhr im Crowne Plaza Hotel in Vilamoura im Sotavento Raum statt.
Nachdem er anfänglich auf ähnliche Herausforderungen wie der A380, Dreamliner und Galileo stoßen musste, gleitet der KUKA youBot Forschungsroboter nun seit vier Monaten sachte vom Produktionsband. Ganz besonderer Dank gilt an dieser Stelle allen Kunden, lies KUKA CTO Bernd Liepert verlauten. Diese zeigten ihre Geduld und ihren Einsatz als Pioniere auf dem Gebiet der Mobilen Manipulation.
So klein der youBot auch sein mag, er hat großes Potenzial ein Meilenstein der Robotik zu werden. Er ist der erste erschwingliche Mobile Manipulator der die Herausforderungen der Mobilität und Manipulation in Angriff nimmt, ohne den Fokus auf die Anwendbarkeit für die Industrie aus den Augen zu verlieren.
Mit offenen Schnittstellen bis hin zum Controller Level und neun Achsen die über real-time EtherCAT angesteuert werden bietet der youBot Positions-, Geschwindigkeits- und Stromregelung.
Open-source Software wird in der Robotik immer mehr zum Begriff. Ähnlich wächst auch das Angebot an open-source Bildungsmaterial. Dies im Hinterkopf, hat der youBot beste Voraussetzungen sich zu einer Referenz Plattform für Forschung und Bildung zu entwickeln.

The New Era: Servicerobotics – youBot @ AUTOMATICA 2012

Dienstag,

22. Mai 2012

Wappnen Sie sich: Eine Flotte youBots in München.

 

Pünktlich zur AUTOMATICA 2012, die vom 22. bis 25. 05. 2012, Besuchern die Tore zu einer „neuen Welt“, der der Servicerobotik, geöffnet hat, rollt der KUKA youBot auf seinem Siegeszug durch Deutschlands Forschung auch auf der Münchener Messe vor.
Das brandheiße Feld der Servicerobotik rückt nun verstärkt in den Vordergrund. In den ersten zehn Jahren der AUTOMATICA war diese fast ausschließlich auf industrielle Robotik fokussiert. Dieses Jahr sorgte eine eigens der Servicerobotik gewidmete Ausstellung für viele Überraschungen. Freuen Sie sich auf Multi-Roboter Kooperationen und Roboter-Mensch Interaktionen.


Wir freuen uns Sie vor Ort begeistern zu dürfen!

© 2020 Locomotec GmbH. All rights reserved.